Geistliche Begleitung

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! (Jesaja 43,1).

Geistliche Begleitung ist eine spezifische und eigenständige Form der Seelsorge. Sie will die Begleiteten darin unterstützen, das Wirken Gottes im eigenen Leben zu entdecken und zu bejahen. Gott hat jeden Menschen bei seinem Namen gerufen und geht mit jedem von uns seinen eigenen Weg. Die eigene Berufung zu erkennen, den eigenen geistlichen Weg zu finden und zu gehen, achtsam auf die Stimme Gottes zu hören und sie für das eigene Leben zu deuten, darin will die geistliche Begleitung helfen und ermutigen.

.Sie unterscheidet sich von anderen Therapieformen wie Psychotherapie, Supervision, Beratung und Krisenintervention, wobei es nicht auszuschließen ist, dass solche Elemente einfließen. Geistliche Begleitung soll den Freiraum für die eigenen Prozesse mit Blick auf das Göttliche geschehen und erkennen lassen.

Die geistliche Begleitung geschieht in Einzelgesprächen,findet in regelmäßigen Abständen statt und geht über einen längeren Zeitraum.

Meine Ausbildung zum Geistlichen Begleiter habe ich gemacht bei:

Prof. Dr. Dr. Paul Imhof im Geistlichen Zentrum Schwanberg Communität Casteller Ring
Ich selbst befinde mich in Geistlicher Supervision bei Frau Dr. Johanna Imhof
Weiterbildung und Exerzitien in Glaubens- und Lebensfragen sind mir ein wichtiges Anliegen auf meinem eigenen spirituellen Weg.

Link:
Akademie St. Paul